Life is Strange – Episode 2

Ein neuer Tag, eine neue Episode.

 

Tag 2 bzw Episode 2 startet in dem Max aufstehen muss… um ein Selfie zu machen. Nein, Spaß, der Wecker klingelt und Max macht sich fertig für die Schule.

In der Dusche treffen wir auf Kate, die sich bei uns bedankt fürs Helfen. Sie möchte ein Buch wieder haben, aber zuerst Duschen! *blush* Totally Not Safe for Work (NSFW).

Plötzlich taucht Victoria auf und macht Kate wieder blöd an. Zur Information Kate war betrunken und machte auf einer Party mit jemanden rum und das ganze ging Viral. Nachdem Kate sich weinend verzog machte sich Prinzessin Viccy über uns lustig und hinterließ einen Link von Kates Video auf dem Spiegel. Wo auch immer sie dann verschwand, ich hoffe es war weit weg. Max ist ein Superheld, weswegen sie den Link löschte und zurück ins Zimmer ging.

Unser Zimmer hat sich ein bisschen…verändert. Irgendjemand hat was gesucht und es vollkommen auf den Kopf gestellt. Auf einer Wand stand “Nobody Messes with me BITCH” was klar zeigt, wer unser Täter ist.  Schnell noch das Chaos weggeräumt, das gewünschte Buch gefunden, schnell Klamotten angezogen und dann ab zu Kate. Eine Droh-SMS einer pritvaten Nummer ploppt auf. Muss wohl ein 12-Jähriger sein, weswegen Maxine dies gekonnt ignoriert.

Kate ist emotional am Boden. In einem Gespräch bekommen wir mehr Informationen über das Video bzw über die Party die dieses Mobbing ausgelöst hat. Sie war bei einer Vortex Club Party und hat eine Menge Leute geküsst. Es stellt sich herraus das Nathan Prescott, der blöde Sack, Sie unter Drogen Einfluss entführt hat. Vielleicht Vergewaltigung, leider kann Kate das nicht genau sagen. Nun wird das weitere Vorgehen geplant… Soll Sie zur Polizei? Nach reilicher Überlegung…Nein. Warum? Die Prescott Familie ist stinkreich und herrscht über Blackville. Die Polizei wird nichts gegen ihren Geldgeber unternehmen. Außerdem mit welcher Beweislage? Kate braucht Beweise aber dieser Beweis ist Max bzw. auch mir böse. Ein Zeitsprung. Max hat inzwischen Schulaus und bewegt sich Richtung Mädchen Räume. Wir bekommen Nachrichten von Nathans Vater der uns eine letzte “Warnung” gibt und Max mit Anwälten droht. Blödes Verhalten, wie soll Nathan da mal was lernen? Egal, weiter gehts.

Zufälligerweise trifft Maxine den guten Warren. Die beiden unterhalten sich von den Aktionen von gestern und wie das ganze zu Stande gekommen ist. Warren versucht mit seinem “Let’s go APE!” Spruch ein Date mit Max zu bekommen… Der war echt mies, aber als Dankeschön  ist das ganz ok.

Unsere Protagonistin nimmt sich den Bus und fährt zu ihrem Lieblingslokal aus ihrer Kindheit. Die Fahrt zeigt sehr schöne Details aus der Umgebung, wie Menschen sich unterhalten, wie jemand Werbung für seine Verkäufe macht, eine Mutter die mit ihren Kinder spazieren geht,etc. im Two Whales, dem Lokal, arbeitet nicht nur Chloes Mutter sondern, welch Wunder, treffen wir unsere BFF auch noch. Naja, nicht ganz. Unsere Freundin verspätet sich. Die Mutter und Max unterhalten sich über die aktuelle Situation, was sich verändert hat in den Jahren, über die Zukunft. Das Wichtigste zum Schluss…Was soll gegessen werden? Ein gutes Bacon Omelette natürlich!

Endlich kommt Chloe auch mal. Diese ist natürlich interessiert an die Superkraft. Sie glaubt uns noch nicht… Also sollen wir sagen was sich so in den Taschen von ihr befindet. Schlüssel mit einem Panda Anhänger, Eine Zigraretten Box mit 7 Zigaretten, Kleingeld und ein Knöllchen. Diese möchte natürlich eine genaue Beschreibung der Gegenstände, wäre ansonsten ja langweilig. Sie ist fast überzeugt…fast. Wir sollten noch die Zukunft vorhersagen. Es handelt sich hier um 4 “Zufälle” die im Restaurant passieren. Ein Kaffeetasse fällt herunter, ein Polizist muss los, ein Streit zwischen zwei Jungs und eine Kakerlake lässt die Jukebox spinnen. Nachdem glaubt Chloe endlich, dass Max die Zeit beeinflussen kann. Diese bekommt, wahrscheinlich wegen der hohen Nutzung in letzter Zeit, Nasen Bluten. Doch Side Kick Best Friend nimmt uns mit zu ihrem Lieblings Ort.

Doch ein Anruf kommt, es ist Kate. Aber Max geht nicht ans Telefon, Sie möchte Zeit mit Chloe verbringen. Es ist… ein Schrottplatz. Die Protagonisten, die unsere WELT retten muss, die Zeit beinflussen kann, soll fünf Flaschen suchen. Diese sind auf dem gesamten Platz verteilt. Schön zu sehen wie auch hier überall Liebe für das Detail herrscht. Man findet zu viele Gegenstände einer Geschichte z.B. ein kaputter Football, wahrscheinlich war das lokale Team, die BigFoots, hier. Desweiteren lässt sich auch eine alte Kamera finden die schon einige Jahre auf den Buckel hat. Währendessen bekommen wir eine SMS von Kate, die sich entschuldigt, dass sie Max gestört hat.

 

Nachdem alle Flaschen gefunden wurden, will Chloe auf diese schießen. Sie ist eine ungeübte Schützin weswegen Max ihr beim Zielen helfen soll. Was zuerst nur auf Flaschen bezogen war, weitet sich schnell auf die Umgebung aus. Auf einmal fallen Reifen, Felgen oder auch ein Auto unter dem Schusswahn von unserer Freundin.

Plötzlich bekommt Maxine wieder Nasenbluten und wird ohnmächtig.

Kurze Zeit später findet sich die Protagonistin  auf einem Auto wieder, in den Armen von Chloe. Plötzlich taucht Drogendealer Frank auf. Dieser will Geld von unserer Freundin und zieht sogar ein Messer und bedroht Sie. Max zieht die Pistole und ziehlt auf ihn…und drückt ab. Doch es war keine Munition mehr übrig, es wird ein Zeitfenster bis Freitag gelegt. Danach möchten beide gehen, sie balancieren auf den Gleisen und unterhalten sich über den Vorfall mit Frank. Sie machen es sich auf den Gleisen gemütlich und reden über weitere Themen wie das Leben, Geld, Frank, Leben, Frank und noch über Frank. Dieser hatte ein Armband von Rachel und beide diskutieren wie er dazu kam. Max richtet sich auf und möchte ein paar Fotos machen was aber wieder durch eine Vision des Sturms unterbrochen wird. Diese hält nur kurz an und sie hört Schreie, Hilfe Schreie um genau zu sein. Chloe steckt mit einem Fuß zwischen den Gleisen fest. Jetzt also schnell denken…

Die Schaltung zum Gleiswechseln steckt fest also wird im Zughaus nach Werkzeug gesucht. Leider ist die Tür verschlossen… Doch da findet sich ein Brecheisen. Direkt neben einer großen Kabelrolle… 1 + 1 = 2! Deswegen wird die Halterung der Rollen entfernt und runter geschubst. Die Rolle ist so schwer und so schnell das es den Hebel einfach wegreißt. Die Bahn kommt näher, doch jetzt kann Chloe rausgezogen werden. Eine Sekunde länger und Sie wäre tot. Mal wieder… Ob es einen Zusammenhang gibt? Egal, Max wird wieder zur Schule gefahren. Gerade perfekt zum Kunst Untterricht. Chloe bringt in einem Gespräch noch den Zusammenhang der Kräfte mit dem des Tornades bzw des Schnees am Vortag.Während Sie das ganze noch etwas gelassener sieht, bleibt Max ernst. Es ist noch etwas Zeit bis der Unterricht anfängt, weswegen man sich in der Schule umsehen kann.

Der Schuldirektor erzählt von seiner Unterhaltung mit Nathan die aber quasi ins Nichts führt. Desweiteren will ein gewisser Security Typ was von Max und will sich mit ihr über die Aktion von Chloe am Vortag unterhalten. Max ist ziemlich abgeneigt von ihm und bringt vor allem das Thema Kate auf den Tisch, gerade wegen dem schlechten Verhalten. Eine SMS ploppt auf, dass Warren in der Chemie Stunde ist und Hilfe braucht. Dieser soll ein Experiment ausführen. Max soll eine Chemikalie auswählen für seine Arbeit. Leider geht diese Schief und er braucht weiterhin Hilfe. Die nette Lehrerin verrät netterweise den richtigen chemischen Stoff. Lustig, auf einmal funktioniert das Experiment von Warren. Inzwischen findet Maxine ihn sogar süß, vielleicht wird was zwischen den beiden.

Langsam wirds Zeit für den Unterricht, doch vor der Tür streiten sich Kate und Mr. Jefferson. Max bringt ihre Bedenken über Kates Situation. Gerade über das virale Video oder über die Aktion von David am Vortag. Es stellt sich herraus: der Lehrer weiß von der Nathan Sache. Das Gespräch wird von einem Anruf unterbrochen und die Protagonistin soll sich im Klassenzimmer hinsetzen. Oh, die Turteltäubchen der Bösewichte sitzen auf dem Tisch von Max, lästern über Sie und machen sich lustig. Das Typische Snitch Verhalten, das typische Mobbing Verhalten. Immer noch ein großes Problem, nicht nur in Videospielen sondern auch bei uns im echten Leben. Nachdem die beiden von dem Platz weg sind sieht Maxine wie Kate in Richtung Zimmer geht während Sie von David fotografiert wird. Mr. Jefferson taucht auf und bringt das virale Video zum Thema und möchte darüber reden.

Der Unterricht wird unterbrochen von wegen dass irgendwas im Mädchen Destrict passiert sei. Kate steht auf dem Dach und will springen. Man kanns noch nicht richtig fassen und schon springt Sie. Schnell wird die Zeit zurück gedreht doch irgendwas ist anders. Nasenbluten tritt wieder ein. Max kann sich nicht richtig konzentrieren und versucht nochmal das zurück spulen. Plötzlich… bleibt die Zeit komplett stehen. Sie leidet doch versucht aufs Dach zu kommen. Sie will Kate aufhalten, ihre Freundin retten. Auf dem Dach hört der Zeit Stop auf. Max stellt fest sie kann nicht mehr zurück spulen. Es bleibt also nur noch ein einziger Versuch. Diese versucht also Kate zu überreden nicht zu springen. Diese glaubt Max noch nicht und will immer noch springen. Max versucht alles, was sie kann. Durch ein Bibel-Zitat bekehrt Maxine sie endlich.

Man befindet sich plötzlich im Direktorat-Zimmer. Max befindet sich mit Nathan, Mr. Jefferson, David und dem Direktor dort. Dort bringt Sie die Drogen Geschichte von Nathan und Kate. Es stellt sich herraus, dass er von der Schule suspediert wird. Zumindest fürs Erste. Nach der Aktion befindet sich Max draußen und unterhält sich mit Warren. Über die Aktion mit Kate, Rachel Amber, Nathan, einfach über alles in letzter Zeit. Auf einmal taucht eine Sonnnenfinsternis auf. Diese war aber nicht angekündigt. Das wäre ja im Kalender gestanden. Vielleicht ähnlich wie der Schnee? Hat es einen Zusammenhang mit dem Schnee?

 

Man weiß es nicht, aber was man weiß… Die Episode ist vorbei.

 

Danke fürs lesen und ich hoffe ihr kommt zur nächsten wieder.

 

Elain

FacebookTwitterGoogle+RedditWhatsAppBlogger PostPinterest

Leave a Reply