CS:GO SoloQ Erfahrungen

Hey Leute,
ich erzähle euch mit diesem Eintrag etwas über meine Counter Strike – Global Offensive SoloQ Erfahrung. Zu meinem Account- ich habe diesen einen Hauptaccount mit mittlerweile ~680 Spielstunden. Geranked wurde dieser in Silber 2, mittlerweile habe ich mich auf Legendary Eagle hochgearbeitet, war aber schon mal Legendary Eagle Master – was nicht so schlecht ist möchte man meinen. Zur Veranschaulichung verlinke ich hier die Ränge im Überblick: http://puu.sh/lLyJt/f9e46eb2fc.jpg Was sich generell sagen lässt, dass man gerade auf niedriegen Rängen mit Taktik weiter kommt als mit Skill(Aim). Vor allem in Silber/Gold rushen selbst die verteidigende Partei (CT´s) jede Runde.Generell ist aber die CSGO Community sehr breit gefächert – Smurfer, Casuals, Tryhards und leider auch viele Hacker. Ich selber verstehe nicht wenn sich Leute auf meinem Level über Smurfer aufregen- nach LEM kommen nur noch 2 ränge die man erklimmen möchte, und da macht dann ein Smurf keinen Unterschied mehr. Wenn natürlich ich jetzt anfange nen neuen Account zu spielen und mit Absicht am Anfang verliere um nach Silber zu kommen ist das was anderes. Ich habe mit nem Bekannten tatsächlich nen neuen Account auf Rang 3 gespielt ( das ist die Bedingung um Matchmaking zu spielen), und habe direkt die Lust verloren. Es hat keiner ein Mikrofon, bzw wenn doch dann ist es ein 1€ Headset was nur rauscht- oder man wird von sehr wütenden Russen angebrüllt. Das grosse Problem ist, dass CSGO immer wieder im Sale ist – und sich dann viele direkt 2-3 Keys kaufen um zu smurfen/hacken.

Jetzt aber zu meinen Erfahrungen auf dem Mainaccount. Ich war am Anfang echt schlecht, da ich vorher nur Source gespielt hatte und GO ein ganz anderes Spiel ist. Habe dann mit ein parallel zu Freunden SoloQ gespielt und mir fiel schnell auf, dass ich langsamer upranke als die anderen. Ich weiss nicht wieso aber mit der selben Anzahl an Siegen hat einer 3 upranks gehabt und ich war immer noch Silber 4. Das war so ziemlich der frustrierendste Zeitpunkt meiner Meinung nach, weil es keinen Sinn ergab und einfach nur unfair und willkürlich erschien, da es auch kein Punktesystem in den Ligen gibt, wie zB bei League of Legends. Ich habe dann aber schnell meine Lieblingswaffe gefunden: die AWP. Diese Waffe  ist dies teure der beiden Doppel-Zoom Waffen und ist ein One-Shot auf die obere Körperhälfte- selbst mit Kevlar. Mit ihr ging es dann schneller aufwärts mit den Rängen, da ich auch häufiger auf speziellen Maps mit Freunden trainiert habe.

Mit höheren Rängen wurde aber das Spiel anspruchsvoller und es kamen neue Faktoren hinzu wie zum Beispiel Spraycontrol und das richtige Nutzen von Granaten. Was Spraycontrol angeht bin ich immer noch meiner Meinung nach sehr schlecht- weswegen ich auch immer noch AWP spiele bzw Shotguns. Um Sprraycontrol kurz zu erklären – jede Waffe hat ein sogenanntes “Spraypattern” und Spraycontrol funktioniert dann so, dass man die Maus entgegen dem Pattern bewegt, sodass alle Schüsse das Ziel (in der Theorie) treffen.

Wenn ihr dann also in der SoloQ seid, versucht viel mit dem Team zu kommunizieren- viele Runden werden schon dadurch verloren, dass keiner irgendetwas sagt und jeder dahin läuft wo er will- und dann stirbt. Gerade auf der Terroristenseite sollte man möglichst gemeinsam mit Smokes und Flashes einen Bombenspot pushen. CSGO ist kein CoD oder Battlefield- man sollte nicht jede Runde hinter derselben Ecke campen und warten- oder IM LAUFEN SCHIESSEN. Das ist eine der Sachen die mir am häufigsten auffällt – wenn man nicht gerade mit einer P90 durch die Gegend läuft trifft man während einer Bewegung gar nichts. Es sei denn man hat Glück. Das bessert sich aber in höheren Rängen und in LE habe ich eigentlich mittlerweile jedes Spiel halbwegs akzeptable Teamkameraden- die auch wissen WIE man spielt und nicht nur wie man schiesst.

Ich hoffe ihr konntet ein wenig aus diesen groben Tipps mitnehmen und beim nächsten Mal widme ich mich einigen Waffen.

Viel Spass und Erfolg im Matchmaking

FacebookTwitterGoogle+RedditWhatsAppBlogger PostPinterest

One thought on “CS:GO SoloQ Erfahrungen

Leave a Reply